Woher hat der Kabuki-Pinsel seinen Namen?


Ein kurzer Griff mit besonders voluminösem Kopf – so kennen und lieben wir den Kabuki-Pinsel. Habt ihr Euch auch schon einmal gefragt, woher sein außergewöhnlicher Name stammt? Hier findet ihr die Antwort:

Kabuki nennt sich ein traditionelles japanisches Tanztheater, das verschiedene Elemente aus Tanz, Gesang und Pantomime miteinander verbindet.

Das „Ka“ steht dabei für das Lied, das „bu“ für den Tanz und das „ki“ für die Kunstfertigkeit.

Besonders charakteristisch für diese Art des Theaters sind die aufwändigen Kostüme und das maskenhafte Make-Up. Die Grundlage bildet die flächendeckende weiße Farbe, deren Auftragen die Künstler vor eine große Herausforderung gestellt hat. Die Lösung war ein abgerundeter, kräftiger Pinsel mit dichtem Haar, der ein gleichmäßiges Verteilen des Farbpulvers ermöglicht.

Und nun ratet mal wie er genannt wurde!
Richtig!
Kabuki-Pinsel!

Es versteht sich natürlich von selbst, dass er nicht nur für Theaterfarbe, sondern auch alltägliche Puder und Bronze-Puder perfekt geeignet ist. Ein makelloser Teint ist somit garantiert.

Weitere Tipps und den Kabuki-Pinsel findet Ihr hier: