Körpermassage

Positive Wirkung von Kopf bis Fuß

Sie macht Morgenmuffel munter, hilft die Hautstruktur zu verbessern, fördert die Durchblutung und stärkt das Herz-Kreislaufsystem. Der sanfte Peelingeffekt befreit den Körper von abgestorbenen Hautzellen und die Haut bleibt glatt und frisch. Das Bindegewebe wird gestrafft und sogar Cellulite kann vorgebeugt werden.

Die Rede ist nicht von irgendwelchen neuen „Wundermittelchen“, sondern von einer ganz natürlichen Körpermassage. Besonders gut geeignet sind hierfür Naturprodukte wie die Sisal Massagebürste und der Sisal Massagehandschuh.

Als Sisal werden die Fasern aus den Blättern einiger Agaven bezeichnet, insbesondere die der Sisal-Agave (Agave sisalana). Es handelt sich um ein sehr natürliches Material, welches dank seiner rauen Oberfläche besonders gut für intensive Massagen geeignet ist.

Aber wie massiere ich meinen Körper richtig und was ist bei der Auswahl von Massageprodukten zu beachten?

Das A und O bei der Massage: Sie soll wohltuend sein. Beim Kauf lässt sich durch einfaches Streichen über den Handrücken schnell ausprobieren, ob das Material als angenehm empfunden wird. Harte Bürsten oder drahtig-spröde Utensilien aus künstlichem Material gehören nicht zu einer guten Massage. Sie können wehtun oder empfindliche Haut sogar verletzen. Die Vorstellung ist falsch, dass nur durch hartes, deutlich spürbares Schrubben die Durchblutung gefördert wird.

Tatsächlich gilt: Eine dem persönlichen Empfinden entsprechende und mit leichtem Druck durchgeführte Massage ist immer angenehm und belebend. Auch weichere Oberflächen und leichtes Streichen genügen bereits, um die Hautdurchblutung anzuregen.

Für eine wohltuende Massage empfiehlt es sich in kreisenden Bewegungen von den Händen und Füßen zum Herzen zu arbeiten. Das Auftragen hautstraffender Cremes und warmer Öle nach der Anwendung können das Ergebnis positiv beeinflussen und verstärken.