Kampf den Mitessern


Viele haben sie, keiner will sie.
Wir zeigen euch wie ihr die hartnäckigen, kleinen Biester KO schlagt und langfristig von Gesicht und Körper fern haltet.

Wusstet ihr, dass die Bezeichnung „Mitesser“ gar nicht zutreffend ist? Sie stammt aus früheren Zeiten, als die Menschen noch dachten, es handelt sich um kleine schwarze Parasiten, die sich in der Haut einnisten.

Zum Glück wissen wir es zwischenzeitlich besser: Mitesser sind das Ergebnis von überschüssigem Talg, der die Poren der Haut verstopft. Kommt es zum Kontakt mit Sauerstoff, verfärbt sich der weiße Talg schwarz und der ungeliebte Mitesser ist geboren.

Beim Versuch ihn wieder loszuwerden, kommt es oft zu Verletzungen oder Entzündungen der betroffenen Hautstellen, die das Ganze leider noch verschlimmern. Daher solltet ihr niemals versuchen Mitesser mit den Fingern auszudrücken, sondern auf diesen praktischen Mitesserentferner zurückgreifen.

Durch seine Hilfe wird die Entfernung besonders mühelos und hautschonend. Das Gesicht sollte vor der Anwendung gründlich gereinigt werden. Anschließend die passende Schlaufe über die Hautunreinheit legen und sanft drücken. Handelt es sich um einen kleinen Mitesser, ist dementsprechend die kleine Schlaufe perfekt geeignet. Bei größeren Hautunreinheiten und Pickeln, kann die größere Schlaufe angewendet werden.

Die folgenden Tipps unterstützen euch zusätzlich dabei, die Mitesser langfristig fern zu halten:

  • Regelmäßige und sorgfältige Reinigung und Pflege der Haut
  • Gründliches Abschminken am Abend und regelmäßiges Peeling der Haut
  • Ausreichend Schlaf und Vermeidung von Stressfaktoren für die Haut
  • Abwechslungsreiche, vitaminreiche Ernährung
  • Viel Bewegung an der frischen Luft und mindestens 2l Liter Flüssigkeit pro Tag