Iss Dich schön!


Teil 8:
Sie sollten nicht nur zur Adventszeit auf dem Tisch stehen: Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln und Co. gehören definitiv in die Top 10 Liste unserer täglichen Snacks. Sie schmecken super gut und liefern verschiedene Vitamine, Mineralstoffe und Fettsäuren, die gesund, fit, schlau und schön machen. 

Leider enthalten Nüsse auch einige Kalorien und weniger gute Fette, die in großen Mengen auch negative Auswirkungen haben. Daher lautet das Motto: Weniger ist mehr! Die empfohlene Tagesdosis liegt bei circa einer Handvoll Nüsse, die am besten in natürlichem Zustand verzehrt werden. Ihr könnt sie natürlich auch –je nach Geschmack– ins Müsli oder das Frühstücks-Porridge rühren. Wichtig ist nur, dass ihr auf eine gute Mischung achtet und nicht zu einseitig werdet. Welche Eigenschaften die einzelnen Nüsse haben, könnt ihr hier nachlesen:

Walnüsse und Cashews:

Walnüsse und Cashews enthalten sehr viel Zink und Kalium, das für kräftiges Haar und gepflegte Haut sorgt. Zudem sind sie in Stresssituationen ein besonders empfehlenswerter Snack, da sich die vielen B-Vitamine positiv auf Gehirn und Nerven auswirken.Durch den hohen Anteil an Folsäure, sind Walnüsse und Cashews auch für Frauen mit Kinderwunsch unverzichtbar.

Erdnüsse und Mandeln:

Wusstet ihr, dass Erdnüsse und Mandeln offiziell gar keine Nüsse sind? Das ist aber halb so wild, denn sie liefern uns mindestens genauso viele wertvolle Inhaltsstoffe.Erdnüsse und Mandeln sind super Calcium- und Eiweißlieferanten, was vor allem für Vegetarier und Veganer eine wichtige Rolle spielt. Das zusätzlich enthaltene Vitamin E, wirkt sich positiv auf die Haut aus und lässt sie strahlen.

Haselnüsse:

Haselnüsse enthalten vor allem Vitamin A, das für gesunde Augen und schöne Haut sorgt.

Daher lautet unser Tipp: Nicht nur essen, sondern am besten darin baden! Dafür nehmt ihr einfach 6 Esslöffel Haselnussöl und vermischt es mit 300ml Milch. Die Mischung gemeinsam mit dem Badewasser in die Wanne laufen lassen und anschließend ausgiebig genießen.