Iss Dich schön!


Teil 5:
Heute geht es um die Nuss! Genauer gesagt die Kokosnuss. Sie schmeckt nicht nur himmlisch gut, sondern reiht sich direkt in die Beauty Allrounder der letzten Wochen ein.  Sie versorgt uns mit jeder Menge Eiweiß, Mineralstoffen, Spurenelementen sowie E- und B- Vitaminen, die besonders gut für Haut und Haare sind.

Das Beste daran: Die Kokosnuss ist super vielfältig. Ob man direkt das gekühlte Fruchtfleisch genießt oder es in Smoothies, Müslis, Pfannengerichte, Suppen, Salate oder Soßen einarbeitet – ihr Geschmack wertet garantiert jedes Gericht  auf und tut gleichzeitig viel für die Schönheit.

Darüber hinaus eignet  sich Kokosöl  perfekt für verschiedene Beauty Anwendungen. Vor allem in der Haut- und Haarpflege kann es wahre Wunder vollbringen.

Kokosnuss für die Haut
Kokosöl zieht besonders schnell in die Haut ein, spendet Feuchtigkeit und hält sie durch den hohen Anteil  an Fettsäuren und Vitaminen weich und geschmeidig. Auch bei Pickeln und Akne kann Kokosöl helfen, da seine entzündungshemmenden Inhaltsstoffe  den Entzündungsherden entgegenwirken.

Das Kokosöl kann mit gereinigten Händen direkt auf die gewünschten Hautpartien aufgetragen werden und muss nicht wieder entfernt werden. Wer zusätzlich grobes Meersalz hinzumischt, kann schnell und einfach ein duftendes und wohltuendes Peeling daraus machen.

Zwei weitere Vorteile:
Kokosöl eignet sich auf einem Wattepad auch hervorragend als Makeup-Entferner und im Sommer als After-Sun-Pflege für die Haut.

 

Kokosnuss für die Haare und Wimpern
Wer mit sprödem, glanzlosem Haar zu kämpfen hat, kann ebenfalls auf Kokosöl zurückgreifen. Hierfür massiert ihr es einfach vor der Haarwäsche in die Haarspitzen oder das gesamte Haar ein und lasst es eine halbe Stunde einwirken. Wer den Effekt noch verstärken will, kann das Kokosöl über Nacht einwirken lassen und es erst am nächsten Morgen ausspülen.

Für die Pflege der Wimpern empfiehlt es sich, ein kleine Menge Kokosöl zwischen den Fingern zu verreiben und behutsam in die feinen Härchen einzumassieren.

Ihr seht: Es lohnt sich immer Kokosnuss im Haus zu haben!