Iss Dich schön!


Teil 7:
Wer an viel Vitamin C denkt, denkt meist direkt an Orangen. Dabei gibt es eine Frucht, die sie um ein Vielfaches schlägt: Die Kiwi! Klein, aber oho lautet das Motto der grünen Superfrucht, die weitaus mehr Nährstoffe zu bieten hat. Davon profitiert nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch Haut und Haare.

Eine einzige Kiwi enthält bereits mehr Vitamin C als wir laut der empfohlenen Tagesdosis benötigen. Somit wird das Immunsystem gestärkt und die Kollagen-Produktion angeregt.  Während ein Mangel an Kollagen die Haut schlaff und faltig werden lässt, kann eine Kiwi pro Tag für Straffheit und Geschmeidigkeit sorgen. Da Vitamin C entzündungshemmend wirkt, können Kiwis zudem bei der Bekämpfung von unreiner Haut und Akne einen wertvollen Beitrag leisten. 

Neben Vitamin C, liefern Kiwis wichtige Enzyme, die sich wiederrum positiv auf die Haarstruktur auswirken. Sie kräftigen die Haarwurzel und sorgen für kräftiges Haar. Ihr regelmäßiger Verzehr stärkt die Blutgefäße der Kopfhaut und beugt Schuppen und Haarausfall vor. Enthaltene Mineralien wie Magnesium und Zink begünstigen zudem das Haarwachstum.

Laut einer kürzlich durchgeführten Studie, können die Früchte auch unser Schlafverhalten beeinflussen. Wer sich kurz vor dem Schlafengehen eine Kiwi gönnt, senkt durch das ausgeschüttete Serotonin das eigene Stresslevel, erleichtert somit das Einschlafen und verbessert die Schlafqualität.

Ihr seht: Kiwis gehören auf jeden Fall auf den Speiseplan.
Wer keine Lust auf Löffeln hat, findet hier zwei leckere Rezepte, die schnell und einfach umzusetzen sind:

Rezept

Kiwi Smoothie

1 Kiwi, 1 Banane und Saft einer ausgepressten Zitrone mixen!

Rezept

Kiwi Joghurt

Naturjoghurt, 1 Kiwi, ½ Kokosnuss und 1 TL Chia Samen