Iss Dich schön!


Teil 3:
Schön gepflegte Haare durch Ingwer!

Was früher vorrangig in der asiatischen Küche und Medizin verwendet wurde, hat sich mittlerweile als weiterer Beauty Allrounder entpuppt: Die Ingwerwurzel. Sie bringt nicht nur Würze ins Leben, sondern belebt auch jede Zelle des Körpers – vom kleinen Zeh bis in die Haarspitzen. Wir empfehlen euch daher, beim nächsten Einkauf die ein oder andere Wurzel einzupacken – ihr werdet es nicht bereuen.

Ingwer kombiniert Vitamin C mit wichtigen Mineralstoffen wie Eisen, Magnesium und Kalzium. Gemeinsam mit den enthaltenen ätherischen Ölen und Scharfstoffen, entsteht ein wertvoller Mix, der sich innerlich und äußerlich bemerkbar macht. In der Medizin wird Ingwer daher oft und gerne empfohlen.

Was ihr vielleicht (noch) nicht wisst: Die Zauberknolle wirkt sich auch positiv auf Haut und Haare aus. Sie sorgt vor allem für eine gute Durchblutung, was die Basis für ein schönes und gepflegtes Hautbild ist. Durch die bessere Durchblutung der Kopfhaut wird zudem Schuppen und Haarausfall vorgebeugt. Der besondere Duft sorgt zusätzlich für  den Frische-Kick des Tages.

Wer neben der inneren Anwendung durch Ingwertees und Ingwergerichten auch äußerlich mit der Wurzel arbeiten möchte, kann sich schnell und einfach selbst ein Ingweröl herstellen. Alles was ihr dafür braucht ist ein Esslöffel geriebener Ingwer und vier Esslöffel Olivenöl.

Unser Tipp:
Das Öl gleichmäßig in die Kopfhaut einmassieren und ca. 20 Minuten einwirken lassen. Anschließend gründlich ausspülen und die Haare mit einem milden Shampoo waschen.